Baumsachverständige
Wir über uns
Die Mitglieder des BTÜB
Mitglieder
Unsere Dienstleistungen
Unsere Dienstleistungen
Verkehrssicherungspflicht
Rechtliche Einordnung von Baumkontrollen
Baumgutachten und Baumkontrolle
Bäume und Baustellen
Baumkataster - Software zur Baumkontrolle
Baumkataster - Software
Links
eMail/Links
Links
Impressum / Datenschutz

 
HomepageeMail an den BTÜB

zur Homepage des BTÜB e.V.
 

Wir über uns - der BTÜB e.V.

"Bäume in der Stadt".
Dieser Satz weckt Emotionen.
Mancher wird dabei an schattige Plätze denken, grüne Oasen inmitten flächiger Bebauung. Oder es kommen freundliche Alleen in den Sinn, welche auf angenehme Art gleichzeitig Eingangstor und Visitenkarte einer Stadt darstellen.

Manche Baumfreunde denken aber auch mit Besorgnis an die Bäume, denen oft viel zu wenig Standraum zugebilligt wird. Die grünen Riesen müssen gegen Luftmangel im Wurzelbereich, nicht ausreichende Wasserversorgung sowie Verletzungen an Stamm und Wurzeln ankämpfen.
Andere Zeitgenossen ärgern sich über den natürlichen Laubfall oder über verschattete Wohnungen. Die Samen bzw. Früchte der Bäume fallen u.U. auf Autos oder Balkone.

Und letztendlich können auch Bäume krank werden oder sterben. Das geschieht in aller Regel langsam und unspektakulär. Dabei sterben Bäume in der Stadt selten einen natürlichen Alterstod. Oftmals sind solche Bäume durch menschliches Zutun schwer geschädigt.

Gleichwohl stehen die meisten Menschen den Stadtbäumen sehr wohlgesonnen gegenüber, wohl wissend, daß eine Stadt ohne Bäume öde und abweisend wirkt.


Es bestehen somit vielfältige Beziehungen zwischen Mensch und Baum.

Diese sind jedoch - wie bereits angedeutet - nicht immer konfliktfrei. Dies gilt besonders, wenn Bäume versagen und im schlimmsten Fall der ganze Baum umstürzt oder Teile davon.

In der weitaus größten Zahl der Fälle gibt es allerdings Anzeichen für ein solches Versagen. Der Baum warnt gewissermaßen in seiner Körpersprache vor den Gefahren.

Aus diesem Grunde ist es sinnvoll und bewahrt vor Schäden, wenn Bäume regelmäßig einer Baumkontrolle unterzogen werden. Dies haben auch die Gerichte in entsprechenden Prozessen immer wieder gefordert. Viele Kommunen und Ämter sahen sich dieser Aufgabe aufgrund finanzieller aber auch personeller Erwägungen kaum gewachsen. Zum einen waren Kapazitäten nicht vorhanden, zum anderen wollte man auch den Mitarbeitern nicht zumuten, ständig entsprechende Verantwortung im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht übernehmen zu müssen.

So hat der Biologisch-Technische-Überprüfung Baum e.V. (BTÜB) die Konsequenz gezogen, einvernehmlich mit Städten, Gemeinden und Ämtern die Aufgabe der Baumkontrolle im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht mit Hilfe seiner Baumsachverständigen in den Regionalbüros zu übernehmen bzw. anzubieten.

Der BTÜB (Biologisch-Technische Überprüfung Baum) ist ein eingetragener Verein und wurde am 13.04.1994 mit Sitz in Berlin gegründet. Bei den Mitgliedern handelt es sich i.d.R. um öffentlich bestellte und vereidigte Baumsachverständige, die über große Erfahrung im Umgang mit Bäumen verfügen.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gesetzt, das gedeihliche Zusammenleben von Menschen und Bäumen zu fördern. Hierfür führen wir zentral Forschungsvorhaben an Bäumen durch, arbeiten mit an der Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in praxisgerechte Prüfverfahren und beraten und helfen schließlich in allen Fragen der Verkehrssicherungspflicht und des Baumerhaltes.

Der BTÜB bietet kompetente Hilfestellung bei der Baumkontrolle und bei der Anlage eines Baumkatasters.